Die Installation einer Wärmepumpe ist eine effiziente und umweltfreundliche Methode, um die Heizkosten im Haushalt zu reduzieren und gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Allerdings kann es vorkommen, dass die gewählte Dimension der Wärmepumpe nicht optimal auf die Bedürfnisse des Hauses abgestimmt ist. In solchen Fällen kann es zu einer Vielzahl von Problemen kommen, die sowohl die Effizienz der Wärmepumpe als auch die Zufriedenheit der Bewohner beeinträchtigen können.

Symbolbild

Die Installation einer Wärmepumpe ist eine effiziente und umweltfreundliche Methode, um die Heizkosten im Haushalt zu reduzieren und gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Allerdings kann es vorkommen, dass die gewählte Dimension der Wärmepumpe nicht optimal auf die Bedürfnisse des Hauses abgestimmt ist. In solchen Fällen kann es zu einer Vielzahl von Problemen kommen, die sowohl die Effizienz der Wärmepumpe als auch die Zufriedenheit der Bewohner beeinträchtigen können.

Ein häufiges Problem ist die falsche Dimensionierung der Wärmepumpe, die zu einer unzureichenden oder übermäßigen Leistung führen kann. Eine zu klein dimensionierte Wärmepumpe kann beispielsweise dazu führen, dass die gewünschte Raumtemperatur nicht erreicht wird, während eine zu groß dimensionierte Wärmepumpe unnötig hohe Betriebskosten verursacht. Um dies zu vermeiden, ist es wichtig, die Wärmepumpe genau auf die individuellen Anforderungen des Gebäudes abzustimmen, indem man beispielsweise die Gebäudegröße, die Dämmung und die Anzahl der Heizkörper berücksichtigt.

Ein weiteres Problem, das bei einer falsch dimensionierten Wärmepumpe auftreten kann, ist eine zu hohe Vorlauftemperatur. Dies bedeutet, dass das Heizungswasser, das von der Wärmepumpe zu den Heizkörpern oder Fußbodenheizungen im Haus transportiert wird, eine höhere Temperatur aufweist, als für die effiziente Wärmeabgabe erforderlich wäre. Eine zu hohe Vorlauftemperatur kann zu einem erhöhten Energieverbrauch und somit zu einer höheren Stromrechnung führen. Um dies zu vermeiden, sollte die Vorlauftemperatur optimal auf die Bedürfnisse des Hauses eingestellt werden, um eine effiziente und kostengünstige Wärmeversorgung sicherzustellen.

Ein hoher Stromverbrauch ist nicht nur eine finanzielle Belastung für die Bewohner, sondern steht auch im Widerspruch zu den Umweltschutzzielen, die mit der Installation einer Wärmepumpe verfolgt werden. 

 

Ständig werden wir in Foren und von Kunden über überhöhte Stromrechnungen bei neu installierten Wärmepumpen informiert. Auf Grund der hohen  Investitionskosten suchen verzweifelte Menschen oft die Problemlösung an der Wärmepumpe.   Dies ist das bedauernswerte Resultat bei dem Einsatz der Wärmepumpe als “die” Lösung für “Raus aus den Gas”.

Dafür haben wir eine Lösung

Heizkörper für Wärmepumpen (ebenso als Heizkörper für Tieftemperaturen und Niedrigtemperaturen bezeichnet) sind solche, die hohe Leistungen mit geringen Wassertemperaturen erzielen können. Sie tragen zur gesteigerten Effektivität von Wärmepumpen- und Brennwertsystemen bei und eignen sich hervorragend für die Renovierung von Altbausubstanz. Zusätzlich zur Wärmewirkung haben viele dieser Heizkörper für Wärmepumpen auch eine Kühlfunktion.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTE4MCIgaGVpZ2h0PSI2NjMiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQveUl2RzVpdjFKLXMiIHRpdGxlPSJXw6RybWVwdW1wZW4tSGVpemvDtnJwZXIgLSBKYWdhIFN0cmFkYSBIeWJyaWQgLSBERSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlOyB3ZWItc2hhcmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

Was Ist Jaga Low H2O Hydronic Heating?

Low-H2O-Heizkörper sind viel effizienter im Vergleich zu herkömmlichen Heizkörpern. Nach eingehender wissenschaftlicher Forschung wurde der JAGA-Wärmetauscher für den Betrieb mit Brennwertkesseln, Solarthermie und Erdwärmeanwendungen entwickelt. Die vergrößerte Kontaktfläche zwischen Kupfer und Aluminium im JAGA-Wärmetauscher sorgt für eine optimale Wärmeabgabe, selbst bei Wassertemperaturen von nur 35 °C, was sie unglaublich effizient macht.

Perfekt gesteuerte Raumtemperatur.

Der geringe Wasserinhalt des Jaga-Wärmetauschers sorgen für eine perfekte Regelung und den größtmöglichen Heizkomfort: Die Raumtemperatur bleibt konstant auf dem gewünschten Niveau.

Ein herkömmlicher Heizkörper mit 620 Watt wiegt etwa 40 kg und absorbiert etwa 600 Watt Energie, bevor er überhaupt anfängt den Raum zu heizen. Was das bedeutet, dass Sie beim Aufdrehen des Heizkörperventils bis zu 15 Minuten warten müssen, um die Hitze zu spüren. Wenn es geschlossen wird, heizt es den Raum bis zu weiteren 15 Minuten weiter auf, wodurch der Raum möglicherweise überhitzt wird. Diese Überhitzung kann nicht durch den Einsatz eines Thermostatventil gestoppt werden.

Das fühlt sich unangenehm an und ist eine Verschwendung von Wärme. Jede Minute, in der Ihr Heizkörper weiterhin Wärme abgibt, ist eine Minute Energieverlust. Herkömmliche Heizkörper heizen mindestens 20 Minuten unnötig weiter, was Energie verschwendet und Ihnen Unbehagen bereitet.

Jaga Low H20-Wärmetauscher sind so konzipiert, dass sie in nur 3 Minuten aufheizen und abkühlen, was bedeutet, dass Sie die Wärme sofort spüren und Energie sparen, indem Sie den Raum nicht heizen, wenn er nicht benötigt wird. Der Jaga Niedertemperatur-Wärmetauscher sorgt außerdem für mehr Wohnkomfort. Ein klassisches Beispiel ist der solare Gewinn durch Fenster. Wenn Ihr Wohnzimmer einen Heizkörper hat und die Sonne scheint und den Raum aufheizt, werden herkömmliche Radiatoren den Raum weiterhin überheizen. Das passiert Ihnen bei Jaga Low H2o Heizkörper nicht. Die Jaga Low H20-Wärmetauscher wurden auch entwickelt, um das klassische Problem, dass es in der Nähe des Heizkörpers zu heiß und in der hintersten Ecke zu kalt ist der Vergangenheit angehören. Mit der fortschrittlichen Wärmeableitung von Jaga ist die Temperaturverteilung perfekt!

Der perfekte Partner für Strahlungsheizung.

 

Jaga Low H2O-Heizkörper reagieren sehr schnell und können einfach gesteuert werden, wodurch sie perfekt zu strahlenden Bodeneinbausystemen passen. Für ultimativen Heizkomfort sollte die Strahlungsheizung mit Low H2O-Heizkörpern kombiniert werden. Darüber hinaus machen Low H2O-Heizkörper Ihr System viel energieeffizienter.

Verwenden Sie Ihr Fußbodenheizungssystem, um Ihre Mindesttemperatur von 18 °C aufrechtzuerhalten. Das Low H2O JAGA-Element bringt Ihren Raum bei Bedarf schnell und mit minimalem Energieverbrauch auf angenehme 20 °C. Durch diese Kombination profitieren Sie von kostenloser Energie wie der Sonne und können eine Überhitzung der Räume durch Sonneneinstrahlung verhindern.

Je niedriger die Wassertemperatur ist, desto weniger Wärme kann die Heizung abgeben. Daher sind besonders große Heizgeräte erforderlich.
Nicht so beim Strada Hybrid. Das DBH-System liefert ausreichend zusätzliche Energie, und so können Sie jetzt auf eine sehr niedrige Wassertemperatur bei identischen Abmessungen umschalten.
Deshalb ist der Strada Hybrid der beste Wärmepumpen Heizkörper!

Bereich

Wärmepumpen