Intelligente Fußbodenheizung

"Effizient heizen, gemütlich leben - Fußbodenheizung macht's möglich." Stimmt das so?

Nachteile einer Fußbodenheizung

Fußbodenheizungen genießen aufgrund ihrer gleichmäßigen Wärmeverteilung und dem hohen Komfort, den sie bieten, große Beliebtheit. Trotz der offensichtlichen Vorteile können sie jedoch auch einige Nachteile mit sich bringen. Einer der wesentlichen Nachteile ist die Möglichkeit der Überhitzung des Raumes. Durch die träge Reaktionszeit der Fußbodenheizung auf Temperaturänderungen kann es passieren, dass, wenn die Außentemperaturen rasch ansteigen oder wenn die Heizung zu hoch eingestellt ist, die Wärme im Raum sich staut und zu einem unangenehm warmen Umfeld führt. Dies kann besonders in Übergangszeiten wie Frühjahr oder Herbst störend sein, wenn die täglichen Temperaturschwankungen besonders groß sind.

Die thermische Trägheit einer Fußbodenheizung ergibt sich aus der großen Masse des Fußbodens, die erwärmt werden muss, sowie aus der Tatsache, dass die Heizelemente unter einer Schicht aus Estrich und eventuell Bodenbelägen verborgen sind. Diese Konstellation führt zu einer langsamen Reaktionszeit, was bedeutet, dass die Heizung nicht sofort auf Änderungen der Raumthermostateinstellungen reagiert. Ist der Raum einmal überhitzt, kann es eine Weile dauern, bis er sich wieder abkühlt. Dies kann nicht nur zu einem unbequemen Wohnklima führen, sondern auch unnötige Energiekosten verursachen, da die Heizung weiterläuft, obwohl bereits eine ausreichende Raumtemperatur erreicht wurde.

Zusätzlich kann eine übermäßige Wärme im Raum zu einem ungesunden Raumklima führen. Überhitzte Räume können die Luftqualität mindern und zu einer geringeren Luftfeuchtigkeit führen, was wiederum Auswirkungen auf die Gesundheit haben kann, wie etwa trockene Augen oder Atemwegsprobleme. 

Herausforderung liegt in der Regelung von Fußbodenheizungen

Die Herausforderung der Regelung von Fußbodenheizungen liegt in der Trägheit des Systems und der Notwendigkeit einer feinfühligen und vorausschauenden Steuerung. Um eine optimale Raumtemperatur zu erreichen und aufrechtzuerhalten, muss das Regelungssystem also die Wärmeabgabe so steuern, dass es zu keinen Überhitzungen oder Unterkühlungen kommt.

Zudem ist es wichtig, dass die Regelung der Fußbodenheizung auf die individuellen Bedürfnisse der Bewohner und die spezifischen Eigenschaften des Gebäudes abgestimmt ist. Dies erfordert intelligente Steuerungssysteme, die in der Lage sind, das Verhalten des Heizsystems zu lernen und die Heizleistung entsprechend anzupassen. Moderne Thermostate und Regelungstechniken nutzen Algorithmen und Sensordaten, um die Heizleistung basierend auf der Außentemperatur, der gewünschten Innentemperatur, der Tageszeit und sogar der Anwesenheit von Personen im Raum zu optimieren. Diese Art der adaptiven Regelung hilft nicht nur dabei, ein angenehmes Raumklima zu schaffen, sondern kann auch wesentlich zur Energieeffizienz des Heizsystems beitragen, indem sie unnötige Heizkosten vermeidet.

weiterlesen

Um die Komplexität der Regelung noch weiter zu reduzieren, bieten moderne Systeme häufig die Möglichkeit einer zentralen Steuerung über Smartphone-Apps oder Heimautomatisierungssysteme. Dadurch kann der Nutzer Einstellungen einfach und bequem vornehmen, Zeitpläne erstellen und die Fußbodenheizung auch von unterwegs aus steuern. Dies erhöht den Komfort und ermöglicht es auch, auf spontane Änderungen im Tagesablauf reagieren zu können.

Insgesamt erfordert die Regelung von Fußbodenheizungen ein ausgeklügeltes Zusammenspiel zwischen den physikalischen Gegebenheiten des Heizsystems, den technologischen Möglichkeiten der Regelungstechnik und den individuellen Anforderungen der Nutzer. 

So ein System für bestehende Fußbodenheizungen, die alle diese Anforderungen vereint gab es bis jetzt nicht am österreichischen Heizungsmarkt.

Heizungssteuerung neu gedacht

Was macht Controme anders?

Controme repräsentiert den nächsten Evolutionsschritt in der intelligenten Hausautomation, insbesondere wenn es um die effiziente Steuerung der Heizungstechnik geht. Durch den Einsatz modernster Technologie vernetzt Controme sämtliche Elemente des Heizsystems in einem Gebäude zu einem zentralen, intelligenten System, das weit über die Funktionen herkömmlicher smarter Thermostate oder Heizkessel-Apps hinausgeht. Die intuitive Plattform ermöglicht es den Nutzern, Heizkörper, Fußbodenheizungen, Thermostate und andere Heizkomponenten nahtlos miteinander zu verbinden und zu steuern. Diese Vernetzung führt zu einer optimalen Abstimmung aller Heizelemente und ermöglicht es, die Wärme genau dort und genau dann zur Verfügung zu stellen, wo und wann sie benötigt wird.

Dank der intelligenten Algorithmen kann Controme das Heizverhalten auf die individuellen Bedürfnisse der Bewohner sowie auf äußere Faktoren wie das Wetter anpassen. Das System lernt kontinuierlich dazu und wird mit jeder Nutzung effizienter, was zu einer deutlichen Reduzierung des Energieverbrauchs führt. Das Einsparpotential ist dabei signifikant höher als bei anderen Smart-Home-Lösungen, da Controme nicht nur ein einzelnes Element, sondern das gesamte Heizsystem in Betracht zieht. Es nimmt proaktive Anpassungen vor, bevor eine Änderung der Raumtemperatur überhaupt vom Bewohner bemerkt wird. Der Vorteil liegt auf der Hand: Die Nutzer genießen ein Maximum an Komfort, während sie gleichzeitig ihre Energiekosten und den CO2-Ausstoß reduzieren. Controme ist somit eine Investition in die Zukunft, die nicht nur dem eigenen Geldbeutel, sondern auch der Umwelt zugutekommt.

Perfekt gesteuerte Raumtemperatur.

Controme setzt auf innovative Zusatzsensoren im Rücklauf des Heizsystems. Eine selbstlernende Künstliche Intelligenz analysiert die Temperaturdaten des Rückflusses, verbindet sie mit den Temperaturen in den einzelnen Räumen und berücksichtigt dabei zukünftige Wettervorhersagen. 

So wird jeder Raum stets mit der optimale Energiemenge versorgt und die Fußbodenheizung arbeitet zusätzlich immer optimal hydraulisch abgeglichen.
Das bringt Energieeinsparungen von bis zu 30%

Kombination aus Technologien

Seit Jahren verfolgt Controme eine klare Vision:  Die Entwicklung der perfekten Fußbodenheizungssteuerung für Ihr Zuhause.

Möglich wird dies durch eine Kombination aus vielen einzigartigen Technologien, die speziell für Fußbodenheizungen entwickelt wurden und optimal ineinandergreifen:

Zusätzlichen Sensoren am Heizkreis-Rücklauf erfassen genaue Daten über die aktuelle Fußbodentemperatur. Der fortschrittlicher Fußbodenheizungsregel-Algorithmus kombiniert diese Daten mit der Wettervorhersage und berechnet mit einer fortschrittlichen KI die optimale Heizstrategie.

Sorgt automatisch dafür, dass das Haus vor einem sonnigen Tag weniger aufgeheizt und das bei einem Temperatursturz vorgeheizt wird.

Zusätzlichen Sensoren am Heizkreis-Rücklauf erfassen genaue Daten über die aktuelle Fußbodentemperatur. Der fortschrittlicher Fußbodenheizungsregel-algorithmus kombiniert diese Daten mit der Wettervorhersage und berechnet mit einer fortschrittlichen KI die optimale Heizstrategie.

Leistungsfähige KI-Algorithmen lernen durch permanente Analyse aller Sensor-und Wetterdaten das genaue Heizverhalten ihres Fußbodens. Dadurch kann das System immer die perfekte Fußbodentemperatur einstellen.

Sorgt automatisch dafür, dass das Haus vor einem sonnigen Tag weniger aufgeheizt und das bei einem Temperatursturz vorgeheizt wird.

Maßgeschneiderte Heizstrategien entsprechend der Nutzungsart jedes Raumes sorgen für das richtige Raumklima.

Jeden Raum nur dann heizen, wenn es auch notwendig ist. Mit den bei weitem leistungsfähigsten Heizprogramm und Kalender Funktionen zur Planung von Raumtemperaturen definiert das System ein neues Level beim Management von Raumtemperaturen.

Die meiste Zeit läuft eine Heizungssteuerung im normalen Heizprogramm. Wenn man mal eine Temperatur ändern will, dann meistens nur übergangsweise. Bei Quick-UI einfach den Zeitraum einstellen und Raumtemperaturen ändern. Nach Ablauf der Zeit geht das System wieder in den Regelablauf.

Das Herzstück der intelligenten Heizungssteuerung ist der Mini-Server. Der DirectConnect Service macht sämtliche Router-Konfigurationen überflüssig und ermöglicht einen sofortigen, verschlüsselten Fernzugriff auf das System.

Alle Daten im Haus und trotzdem Cloud-Komfort. Durch den DirectConnect Service vereint das System volle Datenhoheit mit dem allgemeinen Comfort einer Cloud-Lösung. Es fühlt sich an, wie ein Internet-Dienst, nur eben ohne Cloud und bei voller Datenhoheit.

Auf dem Weg von Ihrem Computer oder Smartphone zum Miniserver wird jegliche Kommunikation verschlüsselt. Der Direkt Connect Service nutzt dafür die gleichen Technologien wie Banken und Versicherungen.

Nachrichten per Messenger auf Smartphones Mac und PC oder sogar chatten. Der Miniserver antwortet auf Nachrichten, die ihm per Messenger gesendet werden. Im Chat mit dem Miniserver gibt es sogar eine separate Tastatur mit den Befehlen, die der Miniserver versteht.

Bemerkenswert leistungsfähiges Logging aller Sensordaten und Ausgangszustände. Detaillierte Nachvollziehbarkeit und Rückverfolgung, was das System, wann gemacht hat.

Das User-Management ermöglicht es, dass jedem Benutzer genau die Räume zugeordnet werden können, die er benutzt. Zugriff auf die Systemkonfiguration kann auf die Administratoren beschränkt werden.

Weitere Features

weiterlesen

Aufbau einer typischen Controme Anlage

Die bestehenden Raumthermostate werden mit Controme Raumcontrollern oder Temperatursensoren (6) ersetzt. 

In jedem Heizkreisverteiler wird jeweils ein Controme-Floor-Gateway (1) installiert. 

Die thermischen Stellantriebe im Heizkreisverteiler werden direkt an das Controme-Gateway (1) angeschlossen.

Die Raumcontroller und die Rücklauftemperatursensoren (4) werden über den Sensorenverteiler (2) an das Controme-Gateway (1) angeschlossen.

Der Internetanschluss im Heizkreisverteiler kann bei Bedarf über Powerline-Adapter (3) nachgerüstet werden.

Hydraulischer Abgleich für Fußbodenheizung

Der hydraulische Abgleich für Fußbodenheizungen erfolgt in Smart-Heat-OS mit dem Rücklauftemperatur-Verfahren. In der PRO-Variante ergeben sich durch dynamische Berechnungsmethoden und die Maximaldurchfluss-Anpassung zudem bemerkenswerte zusätzliche Vorteile.

Das Problem

Konventionelle Methoden des hydraulischen Abgleichs bei Fußbodenheizungen sind aufwändig zu berechnende Behelfslösungen, die eine direkte Messung umgehen. Gerade im Bestand können die für eine genaue Berechnung notwendigen Rohrlängen der Heizschleifen meist nur geschätzt werden. Temperaturverluste im Verteilsystem werden bei der Berechnung generell nicht berücksichtigt.

Die Lösung

Mit Controme wird der hydraulische Abgleich gemäß des Rücklauftemperatur-Verfahrens durchgeführt. Durch den Abgleich aller Heizschleifen auf die gleiche Mitteltemperatur ist ein sehr genauer Abgleich möglich, der die tatsächlichen Gegebenheiten unter Berücksichtigung aller Einflussfaktoren widerspiegelt. Das Ergebnis übertrifft die konventionellen Berechnungsmethoden deutlich.

Fussbodenheizung mit Kaminofen oder Kachelofen

Wird eine Fußbodenheizung mit einer Zusatzheizung (z.B. einem Kaminofen, Kachelofen oder auch einem Heizkörper) kombiniert, entstehen unangenehme Nebeneffekte, die die Behaglichkeit und den Wohlfühlkomfort stark einschränken können. Ein speziell für diesen Zweck entwickeltes Smart-Heat-OS Modul sorgt für Abhilfe und im Umfeld eines Kaminofens für einen konkurrenzlosen Regelkomfort.

weiterlesen

Bei einer Verbindung der Fußbodenheizung mit einer ergänzenden Wärmequelle, wie etwa einem Kamin, einem Kachelofen oder einem Radiator, treten zwei gravierende Schwierigkeiten auf, die das Wohlbefinden erheblich beeinträchtigen.

Erstens: Sobald der Kamin seine maximale Wärmeleistung erbringt, steigt die Temperatur im Raum. Die Bodenheizung wird in solchen Fällen durch herkömmliche Regelsysteme gänzlich deaktiviert. Mit der Zeit kühlt dann der Boden stark herunter. Obwohl die Luft durch den Kamin angenehm erwärmt wird, leidet das behagliche Ambiente durch den eiskalten Untergrund.

Zweitens: Nachdem der Kamin an Wärme verliert, ist die Reaktivierung der Bodenheizung durch norme Steuerungen viel zu verzögert. Es vergehen mehrere Stunden, bis der Boden, der zwischenzeitlich vollständig kalt ist, wieder genügend Wärme ausstrahlt. Infolgedessen sinkt die Temperatur des Raums weit unter das gewünschte Maß an Behaglichkeit.

Controme Smart-Heat stellt als einziger Anbieter eine Lösung für diese Schwierigkeiten bereit, indem ein spezielles Modul zur Funktionsweise entwickelt wurde. Ein zusätzlicher Temperaturfühler wird in der Nähe der ergänzenden Wärmequelle, beispielsweise neben dem Kachelofen, positioniert. Sobald Smart-Heat die Benutzung der Zusatzheizung registriert, bleibt ein Basismass an Wärme im Bodenbelag automatisch erhalten.

Beispielbild: Wodtke Kaminofen Giro water+

Das Resultat ist ein signifikant gesteigertes Wohlbefinden, auch wenn der Kamin in Betrieb ist. Nachdem der Kamin abgekühlt ist, kann der Boden überdies wesentlich schneller wieder Wärme freisetzen. Smart-Heat erzielt dadurch in Kombination mit einem Kamin eine unübertroffene Regulierungspräzision und ein Raumklima zum Wohlfühlen, das seinesgleichen sucht.

Zertifizierter Partner von Controme

Die Bedeutung einer effizienten und umweltfreundlichen Heizungstechnologie kann in unserer heutigen Zeit kaum überschätzt werden. Vor diesem Hintergrund passt der innovative Ansatz von Controme hervorragend zu den Werten und Zielen unseres Unternehmens, das sich auf den Austausch und die Wartung von Heizungssystemen spezialisiert hat. Controme hat sich durch die Entwicklung intelligenter Heizungssteuerungssysteme einen Namen gemacht, die darauf abzielen, den Energieverbrauch zu optimieren und gleichzeitig den Wohnkomfort zu erhöhen. Diese Systeme ermöglichen es, die Raumtemperatur präzise zu regulieren und an individuelle Bedürfnisse anzupassen, was nicht nur zu einer Reduktion der Heizkosten führt, sondern auch einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz leistet.

Als zertifizierter Partner von Controme profitieren wir von der Möglichkeit, unseren Kunden fortschrittliche Lösungen anzubieten, die sich durch Benutzerfreundlichkeit und Effizienz auszeichnen. Die Zertifizierung ist ein Beleg für unsere Fachkompetenz und unser Engagement, stets auf dem neuesten Stand der Technik zu sein. Durch regelmäßige Schulungen und einen direkten Zugang zu den neuesten Produkten und Informationen von Controme können wir sicherstellen, dass unsere Techniker bestens vorbereitet sind, um die Heizungssysteme unserer Kunden zu optimieren. So tragen wir dazu bei, die Lebensdauer der Heizungsanlagen zu verlängern, ihre Effizienz zu steigern und letztlich die Zufriedenheit unserer Kunden zu erhöhen. Unsere Partnerschaft mit Controme ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Strategie, um innovative und zukunftsorientierte Heizungslösungen bereitzustellen, die sowohl ökonomischen als auch ökologischen Anforderungen gerecht werden.

Comming Soon

Bereich

Wärmepumpen