Haben Sie keine Fußbodenheizung, sondern stattdessen "altmodische" Heizkörper?

Ist eine Fußbodenheizung wirklich Heizkörpern in der Sanierung überlegen?

Wie funktioniert eine Fußbodenheizung?

Eine Fußbodenheizung funktioniert nach dem Prinzip der Strahlungswärme. Sie erwärmt die Oberflächen und nicht die Luft. Die Wärme verteilt sich gleichmäßig und steigt langsam nach oben, was zu einer angenehmen Wärme im Raum führt. Die Fußbodenheizung besteht aus Rohren mit warmem Wasser, das den Boden auf 20-30 Grad erwärmt. Vorteile sind die gleichmäßige Wärmeverteilung, Energieeffizienz durch niedrige Temperaturen (im Heizungssystem) und Wartungsarmut. Nachteile sind die aufwendige Installation, die längere Aufheizzeit und die begrenzte Regulierbarkeit der Temperatur. Auch die Auswahl des Bodens ist eingeschränkt.

Wie funktioniert eine Radiatorenheizung?

Eine Radiatorheizung ist ein zentrales Heizsystem, das Wärme mithilfe von Heizwasser erzeugt und über Rohre und Heizkörper in verschiedene Räume verteilt. Sie arbeitet durch Konvektion und bietet den Pluspunkt einer gleichmäßigen Verteilung der Wärme sowie einer schnellen Aufheizzeit. Nachteile sind der benötigte Platz für die Heizkörper, die hohe Temperatur des Heizungswassers und die Tatsache, dass die Oberflächen sehr heiß werden können.

Warum ist ein Fußbodenheizung besser?

Es ist schwer zu sagen, wie viel Ersparnis eine Fußbodenheizung gegenüber Heizkörpern bringen kann, da die Ersparnis von einer Reihe von Faktoren abhängt, einschließlich der Art des Gebäudes, der Größe des Gebäudes, der Art der Heizung, der Art des Fußbodens, der Art der Isolierung und der Energieeffizienz der Heizung. Diese Faktoren können die Ersparnis erheblich beeinflussen.

Grundsätzlich kann eine Fußbodenheizung jedoch eine deutliche Ersparnis gegenüber Heizkörpern bieten. Da die Wärme gleichmäßig über den gesamten Fußboden verteilt wird, wird weniger Energie benötigt, um den Raum auf eine angenehme Temperatur zu erwärmen, als bei einem Heizkörper. Dies bedeutet, durch die großen Heizflächen (Fußboden) niedrige Heizungswassertemperaturen (Vorlauftemperatur) für die weniger Energie benötigt wird, was zu einer deutlichen Ersparnis führen kann.

Die Technologie

Was ist Jaga Low H2O Hydronic Heating?

Low-H2O-Heizkörper sind viel effizienter im Vergleich zu herkömmlichen Heizkörpern. Nach eingehender wissenschaftlicher Forschung wurde der JAGA-Wärmetauscher für den Betrieb mit Brennwertkesseln, Solarthermie und Erdwärmeanwendungen entwickelt. Die vergrößerte Kontaktfläche zwischen Kupfer und Aluminium im JAGA-Wärmetauscher sorgt für eine optimale Wärmeabgabe, selbst bei Wassertemperaturen von nur 35 °C, was sie unglaublich effizient macht.

Perfekt gesteuerte Raumtemperatur.

Der geringe Wasserinhalt des Jaga-Wärmetauschers sorgen für eine perfekte Regelung und den größtmöglichen Heizkomfort: Die Raumtemperatur bleibt konstant auf dem gewünschten Niveau.

Ein herkömmlicher Heizkörper mit 620 Watt wiegt etwa 40 kg und absorbiert etwa 600 Watt Energie, bevor er überhaupt anfängt den Raum zu heizen. Was das bedeutet, dass Sie beim Aufdrehen des Heizkörperventils bis zu 15 Minuten warten müssen, um die Hitze zu spüren. Wenn es geschlossen wird, heizt es den Raum bis zu weiteren 15 Minuten weiter auf, wodurch der Raum möglicherweise überhitzt wird. Diese Überhitzung kann nicht durch den Einsatz eines Thermostatventil gestoppt werden.

Das fühlt sich unangenehm an und ist eine Verschwendung von Wärme. Jede Minute, in der Ihr Heizkörper weiterhin Wärme abgibt, ist eine Minute Energieverlust. Herkömmliche Heizkörper heizen mindestens 20 Minuten unnötig weiter, was Energie verschwendet und Ihnen Unbehagen bereitet.

Jaga Low H20-Wärmetauscher sind so konzipiert, dass sie in nur 3 Minuten aufheizen und abkühlen, was bedeutet, dass Sie die Wärme sofort spüren und Energie sparen, indem Sie den Raum nicht heizen, wenn er nicht benötigt wird. Der Jaga Niedertemperatur-Wärmetauscher sorgt außerdem für mehr Wohnkomfort. Ein klassisches Beispiel ist der solare Gewinn durch Fenster. Wenn Ihr Wohnzimmer einen Heizkörper hat und die Sonne scheint und den Raum aufheizt, werden herkömmliche Radiatoren den Raum weiterhin überheizen. Das passiert Ihnen bei Jaga Low H2o Heizkörper nicht. Die Jaga Low H20-Wärmetauscher wurden auch entwickelt, um das klassische Problem, dass es in der Nähe des Heizkörpers zu heiß und in der hintersten Ecke zu kalt ist der Vergangenheit angehören. Mit der fortschrittlichen Wärmeableitung von Jaga ist die Temperaturverteilung perfekt!

Der perfekte Partner für Strahlungsheizung.

 

Jaga Low H2O-Heizkörper reagieren sehr schnell und können einfach gesteuert werden, wodurch sie perfekt zu strahlenden Bodeneinbausystemen passen. Für ultimativen Heizkomfort sollte die Strahlungsheizung mit Low H2O-Heizkörpern kombiniert werden. Darüber hinaus machen Low H2O-Heizkörper Ihr System viel energieeffizienter.

Verwenden Sie Ihr Fußbodenheizungssystem, um Ihre Mindesttemperatur von 18 °C aufrechtzuerhalten. Das Low H2O JAGA-Element bringt Ihren Raum bei Bedarf schnell und mit minimalem Energieverbrauch auf angenehme 20 °C. Durch diese Kombination profitieren Sie von kostenloser Energie wie der Sonne und können eine Überhitzung der Räume durch Sonneneinstrahlung verhindern.

Haben Sie je gewusst, dass JAGA Heizkörper nicht nur in der langweiligen Farbe Weiß erhältlich sind?

Es gibt eine ganze Palette von Farboptionen, die Ihre Heizkörper in einen regelrechten Farbenrausch verwandeln können. Stellen Sie sich vor, wie aufregend es wäre, Ihren Raum mit einem leuchtend roten oder einem kräftigen blauen Heizkörper aufzupeppen. Es gibt sogar erstaunliche Muster und Texturen, die Ihre Heizkörper zu einem wahren Kunstwerk machen können. Vergessen Sie langweilige weiße Heizkörper – lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und machen Sie Ihre Heizung zum Gesprächsthema in Ihrem Zuhause!

Der geringe Wasserinhalt des Jaga-Wärmetauschers sorgen für eine perfekte Regelung und den größtmöglichen Heizkomfort: Die Raumtemperatur bleibt konstant auf dem gewünschten Niveau.

Ein herkömmlicher Heizkörper mit 620 Watt wiegt etwa 40 kg und absorbiert etwa 600 Watt Energie, bevor er überhaupt anfängt den Raum zu heizen. Was das bedeutet, dass Sie beim Aufdrehen des Heizkörperventils bis zu 15 Minuten warten müssen, um die Hitze zu spüren. Wenn es geschlossen wird, heizt es den Raum bis zu weiteren 15 Minuten weiter auf, wodurch der Raum möglicherweise überhitzt wird. Diese Überhitzung kann nicht durch den Einsatz eines Thermostatventil gestoppt werden.

Jaga Low-H2O
H 60 cm
L 120 cm
T 22 cm

Plattenheizkörper
H 60 cm
L 140 cm
T 22 cm

Röhrenheizkörper
H 60 cm
L 183 cm
T 25 cm

Fußbodenheizung
Trockensystem
26 m²
2 cm Estrich

Fußbodenheizung
Nasssystem
26 m²
6,5 cm Estrich

Wasserinhalt

0 l
Wasserinhalt
Jaga Low-H2O
3,2l
0 l
Liter
Plattenheizkörper
0 l
Liter
Röhrenheizkörper
0 l
Liter
FBH Trockensystem
0 l
Liter
FBH Nasssystem

kompl. Gewicht

0
Kilogramm
Jaga Low H2O
0
Kilogramm
Plattenheizkörper
0
Kilogramm
Röhrenheizkörper
0
Killogramm
FBH Trockensystem
0
Kilogramm
FBH Nasssystem
 

Das fühlt sich unangenehm an und ist eine Verschwendung von Wärme. Jede Minute, in der Ihr Heizkörper weiterhin Wärme abgibt, ist eine Minute Energieverlust. Herkömmliche Heizkörper heizen mindestens 20 Minuten unnötig weiter, was Energie verschwendet und Ihnen Unbehagen bereitet.

Jaga Low H20-Wärmetauscher sind so konzipiert, dass sie in nur 3 Minuten aufheizen und abkühlen, was bedeutet, dass Sie die Wärme sofort spüren und Energie sparen, indem Sie den Raum nicht heizen, wenn er nicht benötigt wird. Der Jaga Niedertemperatur-Wärmetauscher sorgt außerdem für mehr Wohnkomfort. Ein klassisches Beispiel ist der solare Gewinn durch Fenster. Wenn Ihr Wohnzimmer einen Heizkörper hat und die Sonne scheint und den Raum aufheizt, werden herkömmliche Radiatoren den Raum weiterhin überheizen. Das passiert Ihnen bei Jaga Low H2o Heizkörper nicht. Die Jaga Low H20-Wärmetauscher wurden auch entwickelt, um das klassische Problem, dass es in der Nähe des Heizkörpers zu heiß und in der hintersten Ecke zu kalt ist der Vergangenheit angehören. Mit der fortschrittlichen Wärmeableitung von Jaga ist die Temperaturverteilung perfekt!

Jaga Low-H2O
H 60 cm
L 120 cm
T 22 cm

Plattenheizkörper
H 60 cm
L 140 cm
T 22 cm

Röhrenheizkörper
H 60 cm
L 183 cm
T 25 cm

Fußbodenheizung
Trockensystem
26 m²
2 cm Estrich

Fußbodenheizung
Nasssystem
26 m²
6,5 cm Estrich

Aufwärmzeit

0 l
Wasserinhalt
Jaga Low-H2O
3,2l
0 l
Liter
Plattenheizkörper
0 l
Liter
Röhrenheizkörper
0 l
Liter
29 Liter
0 l
Liter
29 Liter

Bereich

Wärmepumpen